Happy woman standing with her back on the sunset in nature in summer with open hands
Marina Haas

Marina Haas

Die 10 wirkungsvollsten Werkzeuge für mehr Glück in deinem Leben – TEIL 2

Hier findest du nun den zweiten Teil der wirkungsvollsten Methoden und Werkzeuge zur Manifestation. Ich hoffe, dir hat der erste Teil gefallen, falls du ihn noch nicht kennst, findest du ihn HIER.

Der erste Teil behandelt Methoden, die dich vor allem dabei unterstützen, um herauszufinden was du an deinem Leben ändern möchtest und wie das Leben, das du führen willst, aussehen soll. Ausserdem geht es um die Gründe, woran es unter Umständen liegen könnte, dass sich deine Wünsche noch nicht realisiert haben. Mit anderen Worten: Es geht vor allem darum, wie du mehr Klarheit über dein Leben gewinnen kannst. In diesem Teil beschäftigen wir uns mit Methoden, die du aktiv anwenden kannst, um deinen Wünschen immer näher zu kommen.

Erfahrungsgemäß sind die meisten von uns zu sehr an der Außenwelt orientiert und haben vergessen, dass alles was sie benötigen, in ihrem INNEREN zu finden ist. Wir sind hier um bestimmte Erfahrungen zu machen, dabei unterliegen wir auch verschiedenen starken und schwächeren Einflüssen. Diese Einflüsse können wir dadurch reduzieren, dass wir wieder mehr Macht auf unser Leben ausüben. Wir haben viel mehr Macht, als uns bewusst ist. Wir müssen sie nur in Anspruch nehmen. Und wenn wir das tun, dann kann es sein, dass uns das Leben ziemlich schnell mit wundervollen Geschenken überhäuft.

6. Meditation

Die Meditation ist eine Möglichkeit, in die Stille zu finden. Die Stille ist notwendig, um störende Gedanken loszuwerden und zu neuen Inspirationen zu gelangen. Dazu kannst du es dir dabei ruhig bequem machen. Besonders wichtig ist, dass du dir regelmäßig, am besten täglich genug Zeit nimmst. Am Anfang werden sich dir immer wieder Gedanken aufdrängen. Aber mit ein wenig Übung, wir es dir gelingen deine Gedanken zu beruhigen. Das ermöglicht dir, mit deinem Unterbewusstsein und damit auch mit der universellen Energie in Verbindung zu treten.

7. Bilder

Das ist die Sprache des Unterbewusstseins. Affirmationen und Suggestionen können noch so oft gedacht und gesagt sein – sie werden niemals die Kraft von starken Bildern erreichen. Schaffe dir ein Bild von deiner gewünschten Situation. Lass dir aber dazu gerne ein wenig Zeit – es soll ein fixes Bild sein, und sich nicht mehr ändern. Füge dem Bild die gewünschten Gefühle hinzu – lass es so lebendig wie möglich werden. Wenn du dein Idealbild gefunden hast, dann ist es von besonderer Wichtigkeit, dass du es nicht mehr veränderst. Mach es einfach so gut und so lebendig wie möglich und der Erfüllung deiner Wünsche kann nichts mehr im Wege stehen.

8. Intuition

Deine Intuition ist dein Kompass, mit dem du deinen individuellen Weg finden kannst – und das auf eine einfache und unkomplizierte Weise. Es ist deine innere Stimme, deine direkte Verbindung zur universellen Energie. Bestimmt sind dir Situationen in deinem Leben bekannt, in denen du ein kleines oder größeres Problem hattest und aus heiteren Himmel war dafür die Lösung in deinem Kopf. Du wusstest spontan, ohne zu wissen woher, was zu tun ist. Und im Nachhinein konntest du feststellen, dass es die Perfekte Lösung war! Das war deine Intuition. Jeder Mensch nimmt sie wahr – mal stärker und mal schwächer. Wenn du regelmäßig meditierst oder Übungen zur Beruhigung deiner Gedanken machst, dann schaffst du die Vorraussetzungen, deine innere Stimme wieder deutlicher zu vernehmen.

9. Konsequenz

Das ist ein Wort, welches in der heutigen Zeit leider ein wenig aus der Mode gekommen ist. Wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit, in der es nicht mehr erwünscht ist, sich immer wieder für einen bestimmten Zweck Zeit nehmen zu müssen. Vielmehr soll alles auf Anhieb funktionieren. Aber dem ist im wahren Leben nicht so. Wenn du wirklich etwas verändern oder erreichen möchtest, dann ist es nunmal notwendig, dass du konsequent daran arbeitest. Es ist notwendig, dass du konsequent deine Gedanken kontrollierst und sie notwendigerweise auch korrigierst, bis das der gewünschte Gedanke sich im Unterbewusstsein gefestigt hat. So verhält es sich auch mit der Meditation, und mit dem Hören auf deine Intuition. Wenn du diese nicht konsequent förderst, wird es keine Entwicklung nach vorne geben.

10. Vertrauen

Zu guter Letzt: das Vertrauen. Vertrauen ist meines Erachtens ebenso eine Grundvoraussetzung, zur Erfüllung deiner Wünsche. Das bedeutet aber nicht, dass beim leisesten Zweifel schon wieder alles zerstört ist. Du kannst natürlich nachdenken und auch Zweifel äußern, das ist gut und wird dich auch zu immer besseren Lösungen führen. Aber es dürfen die Zweifel nicht die Oberhand gewinnen – darüber muss das Vertrauen stehen, es muss immer klar der Stärkere sein von den beiden Und damit meine ich das Vertrauen an dich, an das Leben oder an die universelle Energie. Und vor allem das Vertrauen darauf, dass du im Leben bestens aufgehoben bist.

Das waren sie, die 10 wirkungsvollsten Werkzeuge mit denen du dein Leben nach deinen Wünschen gestalten kannst. Du kannst also gleich loslegen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: ES ZAHLT SICH AUS! Natürlich ist es mit Arbeit verbunden und natürlich musst du dabei vieles in deinem Leben in Frage stellen. Aber du bekommst es vielfach vom Leben zurück!

Teile diesen beitrag

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinweis zum Datenschutz: Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse und mein Name gespeichert werden, damit ich einen Kommentar zu diesem Blogartikel abgeben kann. Meine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Meine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Die Daten werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen und sind sicher. Ich stimme dieser Regelung und den → Datenschutzbedingungen zu.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden
Nach oben