Die Matrix – Was ist das eigentlich?

Spätestens seit dem gleichnamigen Film mit Keanu Reeves ist uns die Matrix ein Begriff. Doch weißt du, was sie genau für dein Leben bedeutet? Und vor allem: Wie kannst du es schaffen, deine Matrix zu ändern, oder umzuprogrammieren? Es wäre der perfekte Zeitpunkt, sich damit zu befassen - falls du noch nicht damit begonnen hast.
Matrix

Die Matrix – ein Begriff, den wir auch aus der Mathematik kennen. In diesem Zusammenhang denke ich sofort an rechteckig angeordnete Elemente und jede Menge komplizierte Berechnungs-Regeln. Aber richtig bekannt geworden ist dieses Wort erst durch den gleichnamigen Film aus dem Jahre 1999, mit Keanu Reeves.

Was versteht man unter der Matrix?

In der Film-Reihe „Matrix“ wird eine virtuelle Welt dargestellt, die im Grunde überhaupt nichts mit einer Wirklichkeit zu tun hat. Ein reines Computerprogramm. Die wahre Existenz der Menschen in diesem Film befindet sich nämlich außerhalb dieser Matrix, wo sie schlafend dahinvegetieren. Alles was sie erleben, passiert rein virtuell .

Ich habe „Matrix“ damals wirklich geliebt. Und ich finde nach wie vor, dass alle drei Teile absolut sehenswert sind, da sie uns viele Aufschlüsse über unsere Realität geben. Doch was die Darstellung der Matrix selbst anbelangt, habe ich eine ganz andere Wahrnehmung. Und ich denke, dass es vielen so geht. Oder kannst du dir vorstellen, dass sich dein Leben rein virtuell abspielt und nichts von dem echt ist, was du erlebst?

In meiner Definition hat die Matrix viel mit unserer Wahrnehmung zu tun – deshalb wird sie auch ziemlich individuell sein. Ich stelle sie mir als ein sehr komplexes System aus Programmen vor, welche wir als unsere Realität erleben. Und da wir diese wirklich erleben, kann die Matrix meines Erachtens nicht rein virtuell sein. Das soll jedoch nicht bedeuten, dass ich der Meinung bin, dass alles echt ist, was wir erleben.

Realität vs. Wahrheit

Wenn wir die Matrix als unsere gelebte Realität wahrnehmen, dann finden wir darin sowohl Gegebenheiten, die der Wahrheit entsprechen und solche, die das nicht tun. Wenn wir z.B. auf einer Wiese sitzen und das Gras spüren, dann ist dieses Gras echt und entspricht ebenso der Wahrheit – wie die Natur an sich, Liebe, Fülle und Gesundheit.  

Wagen wir allerdings einen Blick in unsere Geldbörse, so ist das, was wir darin finden – sofern die Geldbörse nicht leer ist –  keineswegs etwas, was man der Wahrheit zuordnen kann. Geld symbolisiert einen Mangel, der definitiv nicht der Wahrheit entspricht. Da wir diesen Mangel jedoch wahrnehmen, ist er aber auch keine Illusion, sondern ein Programm dieser Matrix, in der wir uns befinden.  

Können wir die Matrix umprogrammieren?

Jaaaa – auf alle Fälle ist das möglich. Den meisten von uns ist überhaupt nicht klar, dass wir den ganzen Tag sowieso nichts anderes tun, als unsere Matrix zu programmieren. Und aus diesem unbewussten Zustand heraus, lauten unsere Programme oft: Krankheit, Mangel, Frustration, Lieblosigkeit… 

Daraus können wir aber aussteigen. Was als erstes dazu notwendig ist, ist deine Entscheidung, dass du das möchtest. Danach heisst es, es einfach zu tun. Damit meine ich, dass es im Grunde nichts gibt, dass du erst lernen musst. Ganz egal, was für Ausbildungen du bisher genossen, oder welche Bücher du gelesen hast. Ebenso ist es unerheblich, ob du jemals schon Yoga gemacht oder meditiert hast. Es kommt allein auf deine Entscheidung und deine Konsequenz an. Die Matrix umzuprogrammieren ist vor allem ein konsequentes Tun – so oft wie möglich.

Wie funktioniert das Programmieren?

Kurz erklärt: zu erst braucht es das Bewusstsein, dass gewisse Programme in unserem Leben ablaufen. Das können sowohl individuelle Glaubensmuster, feinstoffliche Implantate, Fremdkörper… als auch kollektive Programme sein. Möchtest du aus diesen Programmen aussteigen, dann musst du dich einerseits dazu entschließen und andererseits dein System ändern. Wenn du dein System umprogrammierst (z.B. auf Fülle, Liebe, Gesundheit…) dann programmierst du gleichzeitig auch die Matrix. 

Drei wichtige Faktoren, mit denen wir unsere Matrix beeinflussen können: unser Herz, unser Unterbewusstsein und unsere Gedanken. Alles, was wir in diesen drei Instanzen ändern, ändern wir auch in der Matrix. Ein erster wichtiger Schritt könnte sein, dass du dein Energiesystem (z.B. Aura, Chakren) reinigst. Dazu kannst du dir gerne die kostenfreie Chakra Transformation light holen. Harmonie in deinem System bedeutet Harmonie im äußeren und somit in der Matrix.

Weiters ist es wichtig, deine Herzenergie zu aktivieren. Da dies deine wichtigste und kraftvollste Instanz ist. Hierzu wird es bald ein eigenes Transformationsprogramm geben. Weitere Schritte sind: Gedankenhygiene, Gedankenkontrolle, Frequenzanpassung und Klarheit im Denken, im Handeln und im Tun.

Für mehr Infos kannst du gerne ein kostenloses Kennenlerngespräch buchen oder der Facebook-Gruppe Aktiviere deine Schöpferkraft beitreten.

Viel Erfolg

deine Marina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Geschenk: CHAKRA TRANSFORMATION light

Trage dich hier ein und erhalte wertvolle Infos rund um das Thema Herz-Energie. Als kleines Dankeschön schenke ich dir das Audio-Training im Wert von 45 Euro, mit dem du in minutenschnelle deine Chakren und deine Aura reinigen kannst.

Der Newsletter-Versand erfolgt entsprechend unserer Datenschutzerklärung.
Nach oben